Start > Ausstellungen > Archiv

Museum Villa Stuck

Archiv

2016

27. Oktober 2016 – 29. Januar 2017
Jan Toorop (1858–1928)

29. September 2016 – 8. Januar 2017
Douglas Coupland. Bit Rot

30. Juni – 3. Oktober 2016
Sylvie Fleury. My Life on the Road

9. Juni – 4. September 2016
Carlos Garaicoa. Unvollendete Ordnung (Orden Inconcluso)

12. März – 5. Juni 2016
RICOCHET #10. Amie Siegel. Double Negative

5. Februar – 8. Mai 2016
ExistenzFest. Hermann Nitsch und das Theater

2015

11. Oktober 2015 – 10. Januar 2016
Geh und spiel mit dem Riesen! Geh und spiel mit dem Riesen!

11. Oktober 2015 – 10. Januar 2016
Götterknaben und Menschenkinder

18. Juni – 20. September 2015
Evelyn Hofer (1922 – 2009)

18. Juni – 20. September 2015
Hans Christiansen (1866 – 1945)

12. Februar – 17. Mai 2015
Common Grounds

7. März – 6. April 2015
GlAmour. Liebe zum Schmuck – Ein Statement von 10 internationalen Künstlern

15. Januar – 15. März 2015
RICOCHET #9. Cyrill Lachauer. Full Service

2014

15. November 2014 – 8. Februar 2015
Roger Ballen. Theater der Absurdität

19. Juli 2014 – 4. Januar 2015
Der Prozess – wie Moderne entsteht

11. Juni 2014 – 4. Januar 2015
Herkules und die Hydra

15. Juni – 14. September 2014
Regina Schmeken. Unter Spielern – Die Nationalmannschaft

28. März – 9. Juni 2014
Der Stachel des Skorpions. Ein Cadavre exquis nach Luis Buñuels »L’Âge d’or«

12. April – 15. Juni 2014
gute aussichten. junge deutsche fotografie

16. Januar – 23. März 2014
RICOCHET #8. Jan Paul Evers

2013

19. Oktober 2013 – 23. März 2014
Neupräsentation der Sammlung in den Historischen Räumen

21. November 2013 – 2. März 2014
Im Tempel des Ich. Das Künstlerhaus als Gesamtkunstwerk – Europa und Amerika 1800-1948

25. Juli bis 13. Oktober 2013
Richard Jackson. Ain't Painting a Pain. Malerei und Installationen 1969–2012

4. Juli bis 6. Oktober 2013
RICOCHET #7. Anna Barriball

26. April bis 7. Juli 2013
RICOCHET #6. Martin Brand

21. März bis 23. Juni 2013
Die Kulisse explodiert. Frederick J. Kiesler, Architekt und Theatervisionär

7. März bis 7. April 2013
AFTERMATH of art jewellery. Schmuck aus Oslo und München

2012

18. Oktober 2012 bis 3. Februar 2013
Die Sammlung Gunter Sachs. Von Max Ernst bis Andy Warhol

16. April 2012 bis 20. Januar 2013
Martin Fengel. Wachs

21. Juni bis 23. September 2012
Terunobu Fujimori. Architekt. Werkschau 1986 – 2012

21. Juni bis 16. September 2012
Andrei Molodkin. Liquid Black

1. März bis 28. Mai 2012
Mark Morrisroe

2011

10. November 2011 bis 5. Februar 2012
Jules Chéret (1836–1932). Künstler der Belle Époque und Pionier der Plakatkunst

13. Oktober 2011 bis 8. Januar 2012
Danner-Preis 2011

1. Juni bis 11. September 2011
Street Life and Home Stories. Fotografien aus der Sammlung Goetz

8. Juli 2011
RICOCHET #5. Martin Mayer und Quirin Empl

17. Februar 2011 bis 8. Mai 2011
Cornelius Völker. 1990 – 2010

17. Februar 2011 bis 1. Mai 2011
Heinrich Kley (1863-1945). Ein Meister der Zeichenfeder im Kontext seiner Zeit

2010

28. Oktober 2010 bis 23. Januar 2011
Die Jugend der Moderne. Art Nouveau und Jugendstil

11. November 2010 bis 23. Januar 2011
Ricochet #4: Ahmet Öğüt

25. Juni bis 3. Oktober 2010
Uwe Lausen. Ende schön alles schön

25. Juni bis 3. Oktober 2010
Mel Ramos. 50 Jahre Pop Art

22. Juli bis 26. September 2010
Ricochet #3: Hito Steyerl

22. April bis 27. Juni 2010
Ricochet #2. Samantha Dietmar

11. März bis 30. Mai 2010
Maß und Freiheit. Textilkunst im Jugendstil von Behrens bis Olbrich

11. Februar bis 24. Mai 2010
Christoph Brech – Passagen. Videos, Fotos, Installationen

14. Januar bis 14. März 2010
Ricochet #1. Cris Koch. 343 m/s

2009

29. Oktober 2009 bis 31. Januar 2010
Karl Wilhelm Diefenbach. »Lieber sterben, als meine Ideale verleugnen!«

15. Oktober 2009 bis 17. Januar 2010
Tiffany in neuem Licht. Clara Driscoll und die Tiffany Girls

23. Juli bis 4. Oktober 2009
Gerwald Rockenschaub. Promise vs. Reality

30. Mai bis 13. September 2009
Frederic, Lord Leighton. Maler und Bildhauer der viktorianischen Zeit

23. April bis 28. Juni 2009
Honoré Daumier. Provocation et Finesse

22. Januar bis 4. Mai 2009
Martin Dessecker. Selbst in Stücken