Start > Museum Villa Stuck

Museum Villa Stuck Museum Villa Stuck

Stiftung Villa Stuck

Die Stifter

Dank des großzügigen finanziellen Einsatzes von Hans Joachim und Amélie Ziersch konnte das Gesamtkunstwerk des Münchner Künstlerfürsten Franz von Stuck gerettet werden. Im Jahr 1965 kaufte das Ehepaar Ziersch die durch Kriegseinwirkungen schwer beschädigte Künstlervilla, die in den folgenden Jahren mit Unterstützung und Beratung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege und der Landeshauptstadt München restauriert wurde. Im Jahr 1967 schenkten Hans-Joachim und Amélie Ziersch die Künstlervilla einer gemeinnützigen Körperschaft, dem Stuck-Jugendstil-Verein, mit der Zielsetzung der späteren Weitergabe der Schenkung an die Landeshauptstadt München.

Die Stiftung

1992 ging die Künstlervilla samt Inventar (zahlreiche Werke Franz von Stucks, die Jugendstil-Glassammlung und Bibliothek sowie ein Stiftungskapital) als Schenkung in den Besitz der Landeshauptstadt München über. Seitdem führt das Haus den Namen „Villa Stuck. Eine Stiftung der Landeshauptstadt München mit Schenkung Hans-Joachim Ziersch“. Organe der Stiftung Villa Stuck sind Stiftungsrat und Kuratorium.

Geschäftsführer der Stiftung ist Michael Buhrs. Dem Stiftungsrat gehören als Mitglieder an: Kulturreferent Dr. Hans-Georg Küppers (Vorsitzender), Detlev Gantenberg (Stellv. Vorsitzender), Dr. York Langenstein, Amélie Ziersch und Prof. Udo Zimmermann.

Das Kuratorium hat derzeit fünf Mitglieder: Kosme de Barañano (Director Cátedra de Metodología de Historia del Arte y de la Escultura en la Facultad de BBAA de Altea, Universidad Miguel Hernández, Elche), Edwin Becker (Head of Exhibitions, Van Gogh Museum Amsterdam), Dr. Matthias Frehner (Direktor, Kunstmuseum Bern), Prof. Dr. Klaus-Dieter Lehmann (Präsident des Goethe-Instituts) und Renée Price (Director, Neue Galerie New York)

Das Museum Villa Stuck ist eines der vier Museen der Stadt München und damit dem Kulturreferat und dem Kulturreferenten der Landeshauptstadt München unterstellt.

Der Stiftungszweck

Die Stiftung Villa Stuck dient wissenschaftlichen und kulturellen Zwecken, insbesondere der Pflege des früheren Wohn- und Ateliergebäudes des Künstlers Franz von Stuck und seiner Nutzung für kulturelle Zwecke.

Die Partner

Zu den Partnern der Villa Stuck zählen Institutionen und private Partner des In- und Auslands sowie die Familie Franz von Stuck. Die Villa Stuck pflegt den Kontakt zu Förderern, Mäzenen und Sponsoren. Der 1992 gegründete Verein zur Förderung der Stiftung Villa Stuck e. V. unterstützt die Arbeit der Villa Stuck.