Start > Kunstvermittlung > Veranstaltungen

Museum Villa Stuck Museum Villa Stuck

Veranstaltungen

November 2017

Fr, 17.11.17, 19 Uhr
Nicola Trezzi: Minimal Actions, Juxtaposed: Efrat Natan and her proximity
Vortrag in englischer Sprache
Der Vortrag von Nicola Trezzi, freier Kurator und Lehrbeauftragter an der Bezalel Academy in Tel Aviv, beschäftigt sich mit der künstlerischen Sprache von Efrat Natan. Vor allem das Material ist Träger von konzeptueller Bedeutung. Ihre persönlichen Mythologien, die in der Tradition von Joseph Beuys und Joan Jonas stehen, fragen ebenso nach gesellschaftlichen Wertvorstellungen.
Eine Veranstaltung des Museums Villa Stuck und der Evangelischen Stadtakademie. Eintritt mit Ausstellungsticket frei. Die Ausstellung ist bis zum Beginn des Vortrags geöffnet.

Januar 2018

Mi, 10.1.18, 11–15 Uhr
Gerüchelesen!
Workshop mit der Künstlerin Hisako Inoue in der Villa Stuck und der Monacensia im Hildebrandhaus im Rahmen der Ausstellung »Hisako Inoue: Die Bibliothek der Gerüche«
(Eignet sich gut für die Teilnahme blinder und sehbehinderter Menschen)
€ 15 zzgl. erm. Eintritt, Anmeldung unter 089–4555510 oder anne.marr@muenchen.de


Mi, 17.1.2018, 19 Uhr
Vortrag und Gespräch: Nahum Tevet im Fokus
Gespräch in englischer Sprache
Raphael Rubinstein, Kunstkritiker und Dichter, und Thierry de Duve, Kunsthistoriker und Marcel-Duchamp-Experte, präsentieren in kurzen Vorträgen Tevets Werk und sprechen mit dem Künstler über sein Schaffen. De Duve lehrt am Hunter College in New York und hat dort 2016 zum ersten Mal die »Works on Glass« von Nahum Tevet in einer Ausstellung präsentiert. Beide diskutieren Tevets radikalen Ansatz, der in der Tradition zu Duchamp steht und direkte Einflüsse von Robert Rauschenberg belegt.
Eine Veranstaltung des Museums Villa Stuck. Eintritt mit Ausstellungsticket frei. Die Ausstellung ist bis zum Beginn des Gesprächs geöffnet.