Start > Ausstellungen > Lee Mingwei: 禮 Li, Geschenke und Rituale

Museum Villa Stuck Museum Villa Stuck

OPEN CALLS

Lee Mingwei: 禮 Li, Geschenke und Rituale
13. Mai – 12. September 2021

Das Museum VILLA STUCK zeigt vom 13. Mai bis 12. September 2021 die Ausstellung »Lee Mingwei: 禮 Li, Geschenke und Rituale«. Zu sehen sind Installationen und Performances der letzten 30 Jahre, mit denen der Künstler Rituale des Schenkens und Beschenktwerdens in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stellt – zentral ist dabei die aktive Einbindung des Publikums. Lee Mingwei, dessen Arbeiten mit dieser Ausstellung zum ersten Mal in München präsentiert werden, stellt die Kunst als transformatives, immaterielles Geschenk dar. Persönliche Begegnungen sind dabei häufig Ausgangspunkt für Projekte, bei denen Lee Mingwei seiner Faszination für das Schenken von Zeit und Hingabe, Ausdruck verleiht. Der Rolle des Gastgebers und der Gastgeberin räumt der Künstler einen besonderen Stellenwert ein.


© Taipei Fine Arts Museum

Fabric of Memory

Fabric of Memory zeigt, wie persönliche Geschichten in Gegenständen archiviert werden können. Im Vorfeld der Ausstellung lädt Lee Mingwei Münchner*innen dazu ein, persönliche Kleidung und andere Textilien, die für sie gefertigt wurden, einzureichen und die dahinter stehende Erinnerung, die mit diesen lieb gewonnen textilen Objekten verknüpft ist, preiszugeben. Diese Objekte werden dann in Holzkisten präsentiert. Wenn Besucher*innen der Ausstellung eine der Holzkisten öffnen, finden sie darin nicht nur den textilen Gegenstand, sondern auch eine sehr persönliche Geschichte, die die enge Beziehung zwischen den Empfänger*innen des textilen Objekts und seinen Hersteller*innen sichtbar macht.

BEWERBEN

 


© Gropius Bau, Foto: Laura Fiorio

The Living Room

In The Living Room wird der Ausstellungsraum des Museums in ein Wohnzimmer verwandelt, in dem Freiwillige als Gastgeber*innen auftreten können. Der Künstler sucht dafür Gastgeber*innen, die bereit sind, ihre eigenen Sammlungen von Objekten mit persönlicher oder ästhetischer Bedeutung jeweils für eine Woche auszustellen und mit den Besucher*innen in einen Dialog darüber zu treten. Jede Woche wird ein*e Freiwillige*r ausgewählt, welche*r die Rolle der Gastgeberin oder des Gastgebers übernimmt.

BEWERBEN

 


© Anpis Wang

The Mending Project

Für dieses partizipatives Projekt sucht Lee Mingwei nach Menschen, die als Gesprächs­partner*innen vor Ort sein und beim Ausbessern und Veredeln von Kleidung helfen möchten. Bei The Mending Project können Besucher*innen Kleidungsstücke mitbringen, um sie von ausgewählten Freiwilligen reparieren und veredeln zu lassen. Hierfür lädt Lee Münchner*innen ein, die Interesse an Handarbeit sowie Gesprächen mit Ausstellungsbesucher*innen haben.

BEWERBEN