Start > Ausstellungen > Lee Mingwei: 禮 Li, Geschenke und Rituale

Museum Villa Stuck Museum Villa Stuck

Lee Mingwei: Li, Geschenke und Rituale

Begleitprogramm

Aufgrund eines Corona-Falls im Ausstellungsteam muss die Eröffnung auf den 26. Mai verschoben werden.
Mittwoch, 26.5.21, 19 Uhr
LIVESTREAM DER ERÖFFNUNG

Anlässlich der Eröffnung mit Michael Buhrs, Direktor, Museum Villa Stuck, Dr. Jhy-Wey Shieh, Botschafter Taiwans, Roland Hefter, Stadtrat der Landeshauptstadt München, in Vertretung des Oberbürgermeisters, Stephanie Rosenthal, Direktorin, Gropius Bau, Anne Marr, Kuratorin der Ausstellung


KURATORENFÜHRUNGEN mit Anne Marr
Mittwoch, 9.6., 30.6., 7.7., 28.7., 1.9., 8.9.21, jeweils um 18 Uhr.
Digitale, interaktive Führung oder – sobald wieder möglich – Führung vor Ort.


FÜHRUNGEN DER MÜNCHNER VOLKSHOCHSCHULE
Termine werden bekanntgegeben.


Samstag, 3.7.21, ab 12 Uhr
PERFORMANCE „GUERNICA IN SAND“
10-minütige Begehung der Sandinstallation durch Besucher*innen der Ausstellung möglich.


Freitag, 10.9.21, 19 Uhr
SCHUBERT-ABEND mit Julian Prégardien und Lee Mingwei

Gespräch, musikalische Einführung und Konzert mit Lesung
Ausgehend von der performativen Arbeit Sonic Blossom, bei der Opernsänger*innen im Musiksalon Franz von Stucks täglich Schubert-Lieder darbieten, spricht der Tenor Julian Prégardien mit Lee Mingwei über die berührende Kraft der Lieder von Franz Schubert. Der bildende Künstler und der Musiker sprechen dabei über die romantischen Poesie und ihre Umsetzung in der Musik sowie ihre außergewöhnliche tröstende Kraft und erklären die musikalische Grundlage dieser emotionalen Wirkung. In einem zweiten Teil des Abends liest Prégardien aus "Der Spielmann vom Himmelpfortgrund" von Kurt David und beschließt den Abend mit einem Konzert.
Julian Prégardien ist ein international erfolgreicher Tenor. Neben seiner Konzerttätigkeit lehrt er als Professor an der Musikhochschule München.


ARTIST TALK: Lee Mingwei im Gespräch mit dem Philosophen Paulus Kaufmann
Abzurufen auf dem Youtube-Kanal des Museums Villa Stuck, Veröffentlichungstermine werden bekanntgegeben.
Lee Mingweis Werk umkreist Begriffe wie Vertrauen, Dankbarkeit, Ritual und Frieden, die auch in Philosophie und Religion behandelt werden. Durch die Möglichkeit zur Partizipation, die seine Kunst bietet, werden diese Begriffe aber nicht nur theoretisch abgehandelt, sondern unmittelbar erlebbar. Darüber hinaus stellen Lees Projekte das Verhältnis von Philosophie, Religion und Kunst in Frage und verweisen auf die Durchlässigkeit disziplinärer Grenzen. Die Ausstellung bietet daher eine gute Gelegenheit, um Philosophie und Kunst in Dialog zu bringen. In dem Artist Talk diskutiert Lee Mingwei mit dem Philosophen Paulus Kaufmann, der auch das Philosophische Foyer in der Villa Stuck moderiert. Gemeinsam reflektieren sie Themen wie Meditation, Vertrauen und Frieden, die Lees künstlerisches Schaffen zum Ausdruck bringt und füllen sie mit eigenen Erfahrungen und Gedanken.